Fliesen Korthues  Meisterbetrieb

Barrierefreie Bäder

Barrierefreies Bad
Fragen? Wir helfen
Ihnen gerne weiter!
Kontakt Fliesen Korthues

Barrierefreie Bäder – schon jetzt an später denken!

Jetzt und später schafft eine Badplanung die die Barrierefreiheit berücksichtigt, mehr Komfort im Badezimmer. Damit ein Badezimmer bei körperlicher Beeinträchtigung unkompliziert genutzt werden kann, muss ausreichend Platz vorhanden sein. Aber auch die Gestaltung muss stimmen.

So viel Platz ist nötig – Bewegungsfreiheit in barrierefreien Bädern

Wie viel Platz barrierefreie Bäder benötigen, ist in der DIN 18 040-2 festgelegt. Dort sind Mindestbewegungsflächen angegeben, weiterhin finden sich dort Informationen zu Mindesthöhen, Einbaumaßen und Seitenabständen. Ist in Ihrem Haushalt ein Rollstuhlfahrer zu finden, dann ist für ihn der Platzbedarf im Bad am größten. Für eine vollständige Drehung und freie Bewegungsmöglichkeiten mit dem Rollstuhl ist ein Wendekreis von 150 cm erforderlich.

 

Wir berücksichtigen bei der Badplanung die entsprechenden Anforderungen und informieren Sie gerne auch im Rahmen einer Badsanierung über den Umbau zur Barrierefreiheit.

So planen wir barrierefreie Bäder

Bei der Badplanung für barrierefreie Bäder richten wir uns nach den anerkannten Planungsgrundlagen im barrierefreien Bauen. Diese beziehen sich auf die ausgewählte Sanitärkeramik ebenso wie auf Armaturen und die Anordnung der Einrichtung:

 

  • Waschtische müssen unterfahrbar, ergonomisch geformt und mit ausreichend Abstellfläche versehen sein.
  • Die WC-Spülung wie auch der Toilettenpapierhalter müssen gut erreichbar sein, klappbare Stütz- und Hebehilfen erleichtern die Benutzung des WCs.
  • Bodengleiche Duschen sind für körperlich beeinträchtigte Personen besonders komfortabel. Sitzhilfen erhöhen den Komfort zusätzlich.
  • Über installierte Lifter lassen sich Badewannen leicht benutzen.
  • Einhebelmischer mit Thermostat in gut erreichbarer Höhe sind Grundlage für die komfortable Benutzung des Bades.
  • Berührungsgesteuerte Armaturen eignen sich für körperlich sehr schwache Menschen.

Neben den Anforderungen an die Barrierefreiheit berücksichtigen wir bei der Badgestaltung auch die Richtlinie 6000 des VDI (Verein Deutscher Ingenieure). Hierin sind Vorgaben zum Ausstattungsbedarf in Abhängigkeit von Anzahl der Personen und Standard gemacht.

 

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf und profitieren Sie von unserer Erfahrung im Bereich der Badplanung und Badgestaltung für barrierefreie Bäder! Wir beraten Sie gerne und übernehmen fachgerecht die Ausführung Ihres neuen Badezimmers!